Räder – so geht’s nicht

Hallo!

Eigentlich schreibe ich meine Blogeinträge immer, um eine fertige Werkelei zu präsentieren – diesmal aber leider nicht. Nach längerer Abstinenz vom Glasperlendrehen habe ich mir gestern mal wieder einen “glasigen” Samstag gegönnt. Voller Motivation habe ich versucht, wieder so schöne Räder zu drehen und was soll ich sagen?! Ich habe noch nie so lange gebraucht um so aufwändigen Glasabfall zu produzieren… *schluchz*

Entweder hat sich nach wenigen Runden das Glas vom Trennmittel gelöst und ist vom Dorn gefallen, oder es bekam Risse oder ich habe die Farben total vermurkst. Hier ist die traurige Ausbeute des gestrigen Tages:

Die gelben Räder haben beide einen Riss, wobei das größere auch noch total schief und unregelmäßig ist. Auch das Rote hat sich vorzeitig vom Dorn verabschiedet. Ich habe noch versucht es mit einer letzten Reihe Tupfen zu retten, aber auch die ist alles andere als regelmäßig.

Beim violetten Rad hat bis zum Schluss alles super funktioniert, bis ich es zum Schluss wohl aus Versehen durch die reduzierende Flamme gewedelt hab und mir so die Farben vermurkst hab… Selber Schuld kann man da nur sagen.

Um den Frust los zu werden habe ich mir heute mit meinen Männern einen ausgiebigen Herstspaziergang gegönnt und ordentlich Sonne getankt… Jetzt ist meine Motivation auch wieder groß, es nochmal mit den Rädern zu probieren!

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent!

Liebe Grüße

This entry was posted in Allgemein, Glasperlen and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>