Haithabuaxt

Hallo,

nachdem Uwe am letzten Lager des Jahres 2011 mein Holzhackgerät ein bisschen geknickt hatte, war mir klar: Der braucht was Großes und Stabiles für die Holzkleinhauerei.

Reenactors lieferte das Axtblatt nach Haithabufund, zwei Stiele (meine Bartaxt war ja auch stiellos) lagen beim Baumax im Regal; ein bisschen Leder und Messingblech fand ich noch in der Werkzeugkiste.

So ging’s auf ans Werken. An der Axt ein wenig feilen, am Stiel viel sägen und schleifen und schleifen. Axtblatt festklopfen und ordentlich verkeilen. Damit sich Schnittverletzungen nicht versehentlich ereignen, musste eine Lederhülle auf die Schneide. Funde dazu kenne ich keine, also habe ich mich bei den Beschlägen an Messerscheiden aus Schweden orientiert. Ist nicht genäht sondern mit Messingstiften genietet.

Zum Julfest kam die Axt zu ihrem Besitzer. Viel Vergnügen Uwe!

This entry was posted in Allgemein, Holzarbeiten, Lederarbeiten, Metallarbeiten and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Haithabuaxt

  1. Uwe says:

    Danke Andi, dass nenn ich mal ein Mords-Geschenk! :-D
    Wobei ich ja nach wie vor das Gefühl hab, dass du aus mir einen Holzhacksklaven machen willst…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>