Norwegische Geldtasche

Hallo,

zum Aufbewahren von markttauglichen Wertgegenständen sind kleine Täschchen praktisch. Vor circa 1100 Jahren hatte ein Wikinger in Norwegen dazu eine nette kleine Börse in Gebrauch.

Die hab’ ich gleich mal nachgenäht. Ich find’ sie hübsch; dafür dass sie nur handflächengroß ist, hat auch ordentlich was drinnen Platz. Die Messingbeschläge sind frei interpretiert. Damit’s Abwechslung gibt habe ich die Börse noch zwei mal genäht, jeweils ein bisschen anders gestaltet.

This entry was posted in Lederarbeiten and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Norwegische Geldtasche

  1. Andreas says:

    Hallo,

    ich habe die Börse, glaube ich, zwei mal gesehen. Behalten habe ich mir aber nur diesen Link: http://www.jorgencraft.com/?105,viking-wallet-from-eide-norway-sk-4
    Auf dem Museumsfoto ist sie mit Metallstücken abgebildet, die an Gewichte einer Waage erinnern. Wenn das der Fundlage entspricht, wäre es natürlich eine Waagenzubehörtasche und keine Geldbörse.

    Liebe Grüße
    Andreas

  2. Robert says:

    Schick, aber eine Frage hätte ich dazu noch.
    Wo hat man die Geldbörse genau gefunden bzw. wo ist sie denn publiziert?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>