Holzlöffel

Nachdem ich bei youtube ein Video gesehen hab, in dem ein Typ mit einer Axt aus einem Holzscheit einen Löffel schnitzt hab ich mir gedacht: “Ist der wahnsinnig?!?” und dann: “das will ich auch!” :-)

Gedacht, getan. Im Internet hab ich dann die schwedische Axt-Manufaktur Gränsfors Bruks entdeckt. Deren Schnitzaxt machte einen sehr guten Eindruck auf mich. Ein paar Tage später kam das gute Stück mit der Post und nach einigem Üben war ich erstens von der Axt begeistert, zweitens hatte ich aufgrund der Schärfe der Axt noch mehr Angst um meine Finger und drittens dachte ich mir: “cool, das könnte funktionieren!” :-)

Also hab ich mir ein Stück Birke geschnappt, es geviertelt, die Konturen vom Löffel aufgezeichnet und angefangen mit der Axt zu bearbeiten. Es funktionierte wirklich gut und so war schon nach kurzer Zeit der Löffelrohling erkennbar. Die Feinarbeit hab ich dann mit diversen Schnitzmessern und Andis Löffelschnitzmesser gemacht. Zum Schluss noch eine Bohrung in den Stiel, damit man den Löffel z.B. an den Gürtel hängen kann und ein bischen Schleifarbeit und fertig war der Löffel “Krumschi” (Krumm und schief). Aber trotz einer gewissen Unförmigkeit wird er in unserem nächsten Lager im Einsatz  sein und gute Dienste leisten. :-)

Die nächsten Projekte (Spatel, Teelöffel) sind bereits in Arbeit und werden hier bald präsentiert.

- Uwe -

This entry was posted in Holzarbeiten and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Holzlöffel

  1. Uwe says:

    E ur en inken eige inger ;)

  2. Sabine says:

    Krumschi ist aber hübsch geworden!
    Wieviele Finger hat´s denn gekostet? ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>