Mein 2. Revontuli ist fertig!

Hallo,

heute möchte ich euch zeigen, was entstanden ist, als mich mal wieder mal die Stricklust gepackt hat. Angefangen hat alles mit einem Haufen fluffiger, weißer Wolle – genauer gesagt Merino/Seide 50/50 die ich mit Ashford Säurefarben gefärbt habe.

Die Farben haben mir schon als Kammzug sehr gut gefallen, sehr stimmig, bunt aber nicht zu quietschig. Dann habe ich mir eine Kone weißer Nähseide geschnappt und ein Corespinning-Garn gesponnen. Ich habe dabei den Kammzug nicht in Streifen geteilt sondern “in einer Wurst” runtergesponnen – dabei sind schöne lange Farbwechsel entstanden.

Lange habe ich nicht gewusst, was ich mit der Wolle machen sollte, doch war ich mir sicher, dass dieser Strang in was Hübsches für mich verwandelt wird. Ich habe mich einfach in die Farben verliebt und jetzt, als der Herbst aus der Ferne zu winken begann, war klar, dass es ein Schmusetuch werden muss.

Also habe ich die Strickanleitung für’s Revontuli geschnappt und ein Tüchlein gestrickt. Die Farbwechsel sind wunderschön geworden und durch die tolle Wollmischung glänzt das Tuch leicht und schmeichelt meinem Hals.

Ich weiss, es klingt komisch, aber ich freue mich schon auf den ersten kalten, regnerischen Herbstmorgen, wenn ich mit meinem Kuschel-Revontuli um den Hals in die Arbeit stapfe.

Liebe Grüße

Michaela

This entry was posted in Allgemein, Färben, Spinnen, Stricken and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Mein 2. Revontuli ist fertig!

  1. Sabine says:

    Unglaublich! Es ist wunderschön geworden! :-)
    Von der ursprünglichen weißen, unbehandelten Wolle zum bunten, fertigen Tuch.

    Hoffentlich kommt bald eine Schlechtwetterfront! ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>