Löffelbohrer für Nadelbindenadeln

Hallo,

ich hatte das Glück in Purgstall auf einen Schmied zu treffen, der kleines Werkzeug schmieden kann. Also habe ich ihm von meinem Werkzeugmangel berichtet: Meine Nadelbindenadeln kann ich nur zu Hause, aber nicht am Lager fertigen, weil mir der Bohrer dazu fehlt. Sicher kann man ein Nadelöhr auch schnitzen, aber eben nicht perfekt rund, das kann nur ein Bohrer.

Noch am selben Tag hat er einen seiner Spezialstähle rausgekramt, obwohl das Gaudium eigentlich schon vorbei und die meisten Gruppen (auch die Weltenwanderer, nur nicht Andreas, der ja beim Schmied war) schon am abbauen waren. So durfte ich zuschauen, wie mein Bohrer geschmiedet, gehärtet, angelassen und geschliffen wurde.

Interessanterweise fühlt er sich stumpf an, schneidet aber die Holzfasern mit nur wenig Kraftaufwand. Auch sieht er schief aus, bohrt aber symetrisch. Da scheinen einige Schmiedegeheimnisse eingearbeitet zu sein…

So gutes Werkzeug braucht auch einen ordentlichen Griff, womit wir endlich bei meiner Arbeit an dem Bohrer wären. Einfach nur in ein rundes Holzstück stecken kam mir nicht richtig vor, da musste was Hübscheres her.

So wurde aus einem Stück Birke (Regalfuß vom zu hohen Badezimmerregal), Messingblech (Überbleibsel vom Messerscheidenbauen), Hirschgeweih (Abwurfstange, also Bambis Papa musste nicht dran glauben) und Rindsleder (Tiroler Almrind, aber keine Abwurfhaut, tut mir leid…) ein Griff gebastelt.

Das geht überraschend einfach. In alle Teile kommt in die Mitte ein Loch rein, dann wird mit Klebstoff auf das Metallstangerl aufgefädelt und abschliessend rundgeschliffen.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Holzarbeiten, Metallarbeiten and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>