Neues von den Spinntieren

Hallo,

Heute gibt es von mir wieder ein paar Wolligkeiten, die ich in letzter Zeit gesponnen habe. Früher habe ich immer jedes Garn einzeln gezeigt, doch ich denke mit der Zeit wird das etwas langweilig und so habe ich beschlossen, einen Sammeleintrag für die letzten Wochen zu machen. Ach ja, ich habe einiges davon noch auf meinem Louet gesponnen, als ich die Wartezeit zum Lenny überbrücken musste.

Mittlereweile habe ich Lenny, mein neues Lendrum ausgiebig getestet. Es macht richtig viel Spaß damit zu spinnen und es ist sein Geld definitiv wert. Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, den Schnellspinnflügel und den großen Flügel auszuprobieren, aber mit dem “Normalen” und dem Woolee Winder klappt es recht gut. Allerdings habe ich das Gefühl, dass man beim Woolee Winder schon recht fest treten muss, damit das ganze in Schwung kommt und bleibt. Beim Louet war dieser Unterschied nicht so stark.

Doch jetzt zeige ich euch mal die Wolligkeiten:

Merino/Seide 50/50
gefärbt mit Ashford Säurefarben
150g/105m

Merino/Seide 50/50
gefärbt mit Ashford Säurefarben
100g/124m

Normalerweise bin verspinne ich meine Kammzüge sehr gerne dünn doch diese beiden Exemplare sind verhältnismäßig dick geworden. Inspiriert durch eine Spinngruppe auf Facebook haben einige Mitglieder (auch ich) uns vor einiger Zeit mit dem Thema “Dicke Dinger” beschäftigt. Wenn man lernt zu spinnen, dann ist ein gleichmäßiger, dünner Faden DAS Ziel, auf das man hinarbeitet. Da ist es wirklich spaßig mal wieder bewusst dick zu spinnen, denn das ist nämlich gar nicht so einfach. Werde ich in Zukunft aber sicher wieder öfter machen.

Merino/Seide 50/50
gefärbt mit Ashford Säurefarben
100g/leider nicht vermessen

Bei diesem Strang finde ich die Farbe total interessant. Obwohl sehr viele verschiedene Farben gemischt sind, gibt das Blau/Violett irgendwie den Ton an und durch den hohen Seideanteil schimmert der Strang auch ganz geheimnisvoll. Gefärbt habe ich das gute Stück während meines Urlaubs an der Ostsee und so wird dieser Strang allein schon wegen der tollen Erinnerung in  meinen persönlichen Wollvorrat wandern.

Kurz vor Silvester haben ich mir eine ganz besondere Fasermischung gegönnt, die ich schon fast ein Jahr in meiner Wollschublade liegen hatte. Ich habe immer auf den richtigen Moment dafür gewartet und was würde besser passen, als so mit meinem Lendrum in’s neue Jahr zu spinnen?!

Merino/Alpaca/Maulbeerseide/Babykamel je 25%
naturfarben
200g/690m

Ich habe sehr dünn gesponnen und dann zweifach gezwirnt und jetzt habe ich diesen Strang absoluten Schmusefluffs bei mir zu Hause. Das wandert auch mal zu mir in die Wollkiste!!

Ansonsten bin ich werkelmäßig ganz brav, denn ich versuche gerade sämtliche UFO’s aufzuarbeiten. Aber dazu bald mehr…

Liebe Grüße

Michaela

This entry was posted in Allgemein, Färben, Spinnen and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>