Wir machen Seife!

Hallo,

heute möchte ich euch eine Werkelei zeigen, die Alex und ich schon letztes Jahr gemacht haben. Traditionell probieren wir ganz neue Werkeltechniken gerne gemeinsam aus und als Andi und ich Ende Oktober ein paar Tage in Wien verbracht haben, war es klar, dass wir das Experiment “Wir machen Seife!” starten würden.

In der Kosmetikmacherei in Wien haben wir alles besorgt, was wir für einen seifigen Nachmittag brauchten und dann ging es auch schon los.

Wir haben uns aufgewärmt, in dem wir Honigshampoo gemacht haben und dann ging es an die Seife. Das Rezept dafür haben wir irgendwo im Internet gefunden, leider hab ich mir die Seite nicht abgespeichert und kann euch deshalb nichts Genaueres darüber erzählen.

Das Seifesieden hat uns richtig viel Spaß gemacht und es hat auch auf Anhieb alles so geklappt wie es soll. Wir haben uns für eine blau-weiße Seife entschieden, die ganz herrlich nach Babypuder duftet.  Die Seifenmasse wurde zuerst in eine große Form gegossen und am nächsten Tag haben wir sie ausgeformt und in handliche Stücke geschnitten.

Dann musste sie noch ca. 6-8 Wochen liegen bleiben und konnte erst dann ausprobiert werden.

Nach dem Liegen haben die Seifenstücke leider so komische gelbe Flecken bekommen, aber das stört die Qualität überhaupt nicht.

Ich bin ja normalerweise eine bekennende Flüssigseifenbenutzerin, doch meinen selbstgesiedete Seife mag ich viel lieber. Sie schäumt ganz fein und trocknet die Haut überhaupt nicht aus, so wie Seife im Stück  das gerne mal macht.

Mir hat das Seifesieden wirklich sehr viel Spaß gemacht, doch leider kann ich gar nicht so viel Seife verbrauchen, wie ich gerne sieden würde. Das Ganze wird aber sicherlich bald wiederholt… :)

Liebe Grüße

Michaela

This entry was posted in Kosmetik and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>