Work in progress Teil 2

Hallo meine Lieben!

So, jetzt gibts endlich einen weiteren Teil zu meinem Taschenprojekt, worüber ich euch hier und hier schon erzählt habe.
Als ich die Tasche genadelt und gewebt habe, habe ich mir gedacht, dass das schon das schwierigste an diesem Projekt war. Doch wie sich herausstellte, war die Gestaltung des Taschenriemens noch wesentlich kniffliger.

Das Annähen der Taschenbügel war noch ganz einfach. Dazu habe ich einen Rest des Fadens genommen, mit dem ich das Innenfutter gewebt habe. Dann gings an den Taschenriemen.

Nach mehreren Fehlversuchen habe ich mich letzendlich für einen Riemen aus Leder entschieden, den ich aus mehreren dünnen Lederschnüren geflochten und anschließend mit dem Hammer ein wenig flach geklopft habe.
Die Enden wurden durch die Löcher der Taschenbügel durchgefädelt und die Enden werden von selbstgedrehten Glasperlen davon abgehalten wieder durchzuflutschen.

Und so sieht das Ganze nun aus:

Verziert habe ich das Ganze noch mit einem Flechtzopf aus dreifachem Messingdraht. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher ob mir das auch gefällt oder nicht. Was meint ihr? Bin für alle brauchbaren Ideen überaus dankbar!

Viele liebe Grüße,

This entry was posted in Färben, Glasperlen, Holzarbeiten, Lederarbeiten, Metallarbeiten, Nadelbinden, Nähen, Spinnen, Weben and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Work in progress Teil 2

  1. Alexandra says:

    Danke! :)
    Bin zwar noch nicht ganz zufrieden, aber das wird schon noch! Gut Ding braucht Weile wie es so schön heißt… ;)
    Lg, Alex

  2. Alexandra says:

    Hallo!
    Ja das habe ich schon ausprobiert, allerdings verschwindet der Zopf im Übergang und ist dann kaum noch sichtbar… *seufz*
    So ganz überzeugt mich das noch nicht, werde das Flechband wohl wieder abmontieren… Diese Tasche! *hmpf*
    Aber danke für die Idee, manchmal ist man ja selbst leicht blind und ideenlos wenn man so lang am gleichen Projekt arbeitet.
    Lg, Alex

  3. Die Tasche ist phänomenal. Ein richtiges Schmuckstück. Du hast eine schöne Lösung gefunden.
    LG von Juliane

  4. Neele says:

    Hallo!
    Ich finde die Lösung mit dem geflochtenen Riemen und den Perlen sehr gelungen und vor allem stimmig!
    Den Flechtzopf aus Mesingdraht fänd ich auch hübsch als Übergang zwischen den beiden Farben. Schon einmal ausprobiert, ob das aussehen würde?

    liebe Grüße,
    Neele

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>