Messer mit Drachenkopf

Hallo,

mein fünftes Messer ist fertiggeworden.

Angefangen hat das mit einer Schnitzmesserbestellung bei Ashley, ein hervorragend sortierter Schnitzwerkzeughändler mit der schnellsten Bestellabwicklung die ich jemals erlebt habe. Neben zwei neuen Messern von Svante Djärv – das Kerbschnitzmesser und das Graviermesser vervollständigen jetzt mein Werkzeugsortiment – ist auch eine zierliche Klinge von Mora im Einkaufskorb gelandet.

Die Klingenoberfläche habe ich mit feinem Schleifpapier und Stahlwolle mattiert, damit die industrielle Optik einer eleganten weicht, so nebenbei verliert die Klinge dadurch ihre Anfälligkeit für Fingertapser. Die Klinge aus Laminatstahl ist übrigens ein feines und geschmeidig zu führendes Schnitzmesser mit interessanter Charakteristik. Weil das Messerchen so schlank ist und hervorragende Allroundereigenschaften hat, drängte es sich auf, ein hübsches Frauenmesser zu werden.

Ursprünglich hatte ich wieder mal was einfacheres geplant, was aber mal wieder nicht funktioniert hat – da waren vor allem die beiden Detailmesser von Svante schuld – die musste ich unbedingt ausprobieren. Deshalb habe ich in die beiden Messingplättchen ein Muster reingeklopft und mit einem Stück Zwetschkenholz aufgefädelt, was so weit ja noch der Planung entsprach.

Für die zweite Griffhälfte hat sich Apfelholz angeboten, interessanterweise ist der Maserungsverlauf auf der linken Seite der gleiche wie bei der Zwetschke – sieht man auf einem der Fotos ganz unten recht gut. Und jetzt kamen die beiden neuen zum Einsatz und schnitten einen Drachenkopf ans Griffende.

Der Drache hält sich mit seinen dreifingrigen Händchen selbst die Zügel und präsentiert ein breites, grosszahniges Grinsen und blickt einen mit freundlichen Augen an. Interessanterweise ist es so, dass die Schnitzerei die Handlage verbessert und für mehr Griffigkeit sorgt.

Zu den Fotos muss ich noch zwei Dinge loswerden: Der Schriftzug der Klinge ist nicht geschwärzt – das ist nur ein Schattenwurf durch das Fotolicht, damit man lesen kann, was da drauf steht. Das helle Zeug, das in den Vertiefungen der Schnitzereien zu sehen ist, ist Holzwachs, das man nur durch das Makroobjektiv entdecken kann.

Was jetzt noch fehlt, ist eine Messerscheide – die ist grade in Arbeit und wird aus dem gleichen Holz wie der Griff und mit Lederüberzug.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Holzarbeiten, Metallarbeiten and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Messer mit Drachenkopf

  1. Andreas says:

    Freut mich, wenn’s gefällt.
    Die Messerscheide ist grade in Arbeit, die bekommt auch eine Schnitzerei.
    Liebe Grüße
    Andreas

  2. *uaaaahhhh* Was für ein tolles Messer!
    Bin verliebt!
    Die Schnitzerei ist wieder einmal der Hammer und insgesamt sieht das Messer einfach stimmig aus.
    Einfach klasse.

    LG von Juliane

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>