Selbstgeschmiedetes Messer – Teil 1

Hallo,

beim Zurechtschneiden der Griffangel für mein Saxprojekt ist ein kleines Stück Eisen übrig geblieben. Wegwerfen wollte ich es aus Prinzip nicht, weil ich zu dem ursprünglichen Zugmesser doch eine gefühlsmässige Bindung habe.  Also musste ich versuchen, was neues draus zu machen – und da fiel mir nur Schmieden ein. Entstanden ist dabei meine erste Messerklinge.

Durch mein Ungeschick beim Sägen war auf einer Seite eine durchgehende Rille eingeschnitten. Ich überraschte mich mit dem spontanen Einfall, dort Kupferdraht einzulegen und zu schauen, was damit so passieren würde. Das Ganze hat sich auf eine Art und Weise entwickelt, die man am ehesten als interessant beschreiben kann.

Schmieden ist etweder überhaupt nicht leicht oder ich bin überhaupt nicht geschickt dabei. Als sich aus eher unerfindlichen Gründen eine Messerform ergeben hat, habe ich aufgehört, auf das Metall zu hämmern.

Das Messerchen ist übrigens ziemlich klein, deshalb ist am Foto zum Größenvergleich der Fingerring Würmli dabei, der ja auch als Spontanwerkelei entstanden ist. Geplant ist jetzt, das Ganze als Schmuckmesser zu verbauen. Wie das genau aussehen wird, weiss ich noch gar nicht.

Auch das wird sich wohl eher spontan entwickeln – mal schauen, welche Idee auf mich zukommt.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Metallarbeiten and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>