Kreisaugenbohrer

Hallo,

ich hatte ja schon mal einen Kreisaugenbohrer, aber der hatte keinen anständigen Griff und war deshalb so klein, dass ich ihn nicht mehr finde. Also musste ein neuer her.

Einen Eisennagel, Lötlampe, Hammer, Feilen, Schleifstein und einen kleinen Amboss findet man ja in jedem Haushalt, mehr braucht man auch nicht. Na gut, ein wenig Schmiedegeschick wäre nicht schlecht gewesen, aber das war gerade nicht aufzutreiben. Im zweiten Anlauf ist aber schon was zweizackiges rausgekommen, mit dem sich Kreisaugen ritzen lassen.

Damit dieser Kreisaugenbohrer länger erhalten bleibt als der letzte, hat er sofort einen großen Holzgriff bekommen. Getestet ist er auch schon, in den nächsten Wochen gibt es also mal was knochiges mit Kreisaugen hier im Blog.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Holzarbeiten, Knochenarbeiten, Metallarbeiten and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>