Nähnadeldosen 5 und 6

Hallo,

diese beiden Nadeldosen liegen schon eine Weile in meiner Werkelkiste und finden erst jetzt auf den Blog. Mittlerweile sind bereits beide mit Rohwolle ausgestopft, damit die Nadeln im Inneren auch Halt finden.

Die erste ist aus der Rippe eines Jungrindes geschnitten, lang genug für Steck- und Nähnadeln. Das eingeschnittene Muster ist das gleiche, das bereits auf den Messingteilen des Drachenmessers zu sehen ist – wollte ich unbedingt mal in Knochen versuchen, nur wusste ich vorher noch nicht, dass das so viel Zeit beanspruchen würde…

Da war es dann eine richtige Wohltat, dass für das zweite, deutlich längere, Döschen aus Lammknochen die Kreisaugen so schnell gingen. Beide sind mit einer Kohle/Bienenwachsmischung eingefärbt und haben eine Messingkette als Aufhängung.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Knochenarbeiten and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>