Nadeldose mit Orkney-Drachen

Hallo,

ich habe eine neue Form für Nadelbindenadeldosen machen wollen, bei der auch längere Nadeln Platz finden, ohne dass die Dose zu lang werden würde. Das Material lieferte ein heftiger Anfall von Winter, der mit seinen Schneemassen Anfang Oktober viele Bäume in Innsbruck und Umgebung niederriss und mir ein starkes Stück Ahorn brachte.

Am oberen Ende der Dose ist ein breiter Lederstreifen, der den Stöpsel hält. Mit einem hellen Lederband ist das breite Leder am Holz festgeflochten, ausserdem sorgt das Band dafür, dass der Stöpsel nicht verloren geht und als Gürtelschlaufe kann man es auch noch verwenden. Im Inneren der Dose haben Nadeln bis fast 11 cm Länge Platz – und das bei weniger als 16 cm Gesamtlänge des Nadeletuis.

Über fast die gesammte Aussenfläche erstreckt sich ein in sich selbst verschlungenes Drachengetier. Die Vorlage dazu stammt von einer Fibel, die auf Orkney gefunden wurde.

Liebe Grüße

Andreas

This entry was posted in Holzarbeiten and tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Nadeldose mit Orkney-Drachen

  1. Andreas says:

    Hallo Andreas,
    wow, Hammerarbeit, echt toll. Auch das Motiv ist Weltklasse. Du inspirierst mich zum Nachbau! ;-)

    Liebe Grüße
    Andy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>