Fliegenpilze – aus alt mach neu

Hallo!

Seit Ende Mai habe ich meinen Eingasbrenner gegen einen Zweigasbrenner ausgetauscht. Mir kommt vor, dass seit dem das Perlen drehen noch viel mehr Spaß macht und ich einfach mehr Erfolgserlebnisse habe. Ich habe mir schon mal die Frage gestellt, ob es daran liegt, dass ich jetzt einfach mehr Übung habe oder ob der Brenner wirklich so viel besser ist. Im Internet findet man Perlenkünstler, die mit einem Eingasbrenner ja wahre Meisterwerke schaffen. Deshalb habe ich mich an das Projekt “aus alt mach neu” gewagt.

Als ich meinen Hoti bekommen habe, machte ich als eines der ersten Projekte ein kleines Set aus roten, grünen, weißen und transparenten Perlen mit bunten Tupfen. Ich war damals ganz begeistert von der Präzision des Brenners, dass ich endlich richtig Punkte einschmelzen konnte und die Farben auch noch annähernd so blieben, wie ich es wollte.

Jetzt, ein gutes halbes Jahr später habe ich mir die gleichen Glasstangen geschnappt (nur das Rot und Grün war eine andere) und das ganze wiederholt. Was soll ich sagen, die Farben bleiben jetzt WIRKLICH so wie sie sein sollen, die Dots sind ordentlich eingeschmolzen und die Perlen ein bisschen runder.

Ich werde mir meine “alten” Perlchen aber auf jeden Fall aufbehalten, so schief und verbruzzelt bekomm ich die so schnell sicher nicht mehr hin…

Liebe Grüße

This entry was posted in Glasperlen, Schmuck. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>